Österreich : Camping bei Einheimischen

Wie kommt man mit dem Wohnmobil in Österreich?

​ Wenn es darum geht ein Reiseziel für einen Roadtrip zu finden, wird Österreich oft übersehen und hat Überraschungen für die neugierigsten und leidenschaftlichsten Reisemobilisten auf Lager! ​

Was kann man in Österreich mit dem Wohnmobil besuchen?

​ Ausgehend von der Region Tirol ist Innsbruck ein Muss, wenn Sie Österreich aus einer neuen Perspektive entdecken wollen. Die Stadt ist weniger bekannt als touristisches Ziel. Dennoch sind der Innsbrucker Dom sowie die Maria-Theresien-Straße mit ihrem herrlichen Blick auf die Berge die wichtigsten Attraktionen. Nach wenigen Autostunden kommen Sie auf die "Großglockner-Hochalpenstraße", eine 48 Kilometer lange Straße für Roadtrip-Liebhaber, die die österreichischen Alpen durchquert und Ihnen ermöglicht, den Charme der umliegenden Landschaft zu genießen. Es wird dringend empfohlen, diese Straße in einem Wohnmobil zu überqueren, für ein garantiertes außergewöhnliches Erlebnis! Etwa 130 Kilometer nördlich davon erreichen Sie die schöne Stadt Salzburg. An der Grenze zu Deutschland gelegen, können Sie sich in den schönen Straßen der Altstadt verirren oder zur Festung Hohensalzburg aufsteigen. Für eine erfolgreiche Überquerung Österreichs muss Wien natürlich auf Ihrer Liste stehen. Von dem Schloss Schönbrunn, durch den Stephansdom, bis hin zu den Schlössen Belvedere und Hofburg haben Sie die Möglichkeit, die Kultur und das Erbe Österreichs zu genießen! ​

Wann soll man in Österreich in den Urlaub fahren?

​ Für Städte wie Salzburg und Wien sind Herbst und Frühling ideale Zeiten, um angenehme Temperaturen beim Spazierengehen zu genießen. Wintersportler hingegen werden einen Ausflug zwischen Dezember und März bevorzugen.

Österreich